Wie steht es um Deine Energie? Fühlst Du Dich lebendig und voller Energie oder eher ausgelaugt?

Ich möchte Dir eine Übung vorstellen, mit der Du Dein Energieniveau bildhaft darstellen kannst und Klarheit über Deine Energiequellen und Energieräuber gewinnst.

Stell Dir Deine Energie wie einen Behälter vor. Oben fließt Energie hinein und unten läuft sie heraus. Um wieviel Prozent ist Dein Energietank gefüllt? Zu 70% oder nur zu 40%? Zeichne es Dir auf.

Und nun überlege, was Deine Energiequellen sind, was Dir Energie gibt. Das könnte zum Beispiel ein Spaziergang im Wald sein, Zeit mit Deinen Kindern, eine Massage, eine Tasse Deines Lieblingstees trinken, einfach alles, was Dir gut tut und Dich wieder auflädt. Diese Dinge schreibst Du oben über Deinen Energietank, das ist das, was ihn füllt.

Als nächstes überlege, was Energie verbraucht, was Dir Energie raubt. Das kann Stress sein oder  Aufgaben, die Dir keine Freude machen oder Menschen, mit denen der Umgang schwierig ist.  Gehe am besten gedanklich Deinen Tagesablauf durch und spüre in Dich hinein. Bei welchen Tätigkeiten fühlt es sich leicht an und wo empfindest Du ein Gefühl von Schwere? Schreib alles auf und setze es unter Deinen Energietank. Diese Dinge ziehen Deine Energie.

Nun schau Dir das Bild Deines Energietanks an. Ist es ausgeglichen, d.h. fließt soviel Energie hinein wie heraus fließt? Oder ist Dein Energietank stets gut gefüllt? Super! Bei den meisten von uns fließt mehr Energie ab als wie zuführen, da wir oftmals in der Hektik des Alltags zu wenig auf uns achten.

Was kannst Du tun, um Energie zu tanken? Mach Dir eine Liste von 30 Dingen, die Dir gut tun und Dich wieder aufladen und integriere jeden Tag mindestens drei davon in Deinen Tagesablauf. Das hilft Dir, achtsamer mit Dir selbst umzugehen und schärft auch Dein Bewusstsein für Dein Energieniveau.

Welche Dinge helfen Dir Energie zu tanken? Schreib Sie unten in das Kommentarfeld, das können Anregungen für andere sein und wir können uns so gegenseitig inspirieren.

Für mehr Energie!

Deine Doris

Faktoren die sich auf das Energieniveau auswirken

 

Teile diesen Beitrag
Nächster Beitrag
Dankbarkeit

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü